top of page

Gelbfieberimpfstelle - Reisemedizin

Gelbfieberimpfstelle

Von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden nur Instituationen mit besonderer Qualifikation zur Impfung gegen Gelbfieber zurgelassen. Wir sind eine Gelbfieberimpfstelle. Falls Sie eine Gelbfieberimpfung benötigen, können Sie die jederzeit bei uns erhalten. Denken Sie daran, dass das Zertifikat erst 10 Tage nach der Impfung gültig wird.

Im Folgenden finden Sie die notwendigen Unterlagen, die Sie bezüglich der Beratung in unserer Praxis benötigen. Für die Gelbfieberimpfung genügen die Formulare unter  'Gelbfieberimpfung', für eine allgemeine Reiseberatung füllen Sie bitte die Formulare 'Reisemedizinische Beratung' aus.

Bitte bringen Sie das ausgefüllte Formular (Reisemedizinische Beratung- Anmeldung, siehe unten) schon einige Tage vor dem Termin in die Praxis, damit wir Sie individuell beraten können. Kommt eine Gelbfieberimpfung für Sie in Frage, dann können Sie auch schon vorab die Aufklärung und den Fragebogen ausdrucken. Wir impfen Sie gerne auch ohne Termin täglich von 7.30-8.30 Uhr und Mo, Di und Do um 15 Uhr. 

Aufklärungs- und Anmeldeformular

Reisemedizin

Vor vielen Reisen empfiehlt es sich, eine Reisemedizinische Beratung in Anspruch zu nehmen. Hier können wir Sie bezüglich der besonderen Risiken und Infektionskrankheiten (Impfungen) in Ihrem Reiseland, sowie auch Ihrer ggf. bestehenden chronischen Krankheiten und deren speziellen Risiken unter Reisebedingungen beraten.

Bitte planen Sie ausreichend früh vor einer Reise die Beratung. Manche Impfungen benötigen 4-6 Wochen, bevor der maximale Impfschutz erreicht ist.

Die Reisemedizinische Beratung wird leider nicht von allen Krankenkassen erstattet. Daher kann es sein, dass wir Ihnen die Leistungen privat in Rechnung stellen müssen (Informationen hierzu können Sie unten einsehen).

Die Kosten können Sie sich in vielen Fällen von der Kasse erstatten lassen. 

 

Bitte buchen Sie frühzeitig einen Termin für die Beratung: 

 

Anmeldeformular für die allgemeine Reiseberatung (falls Sie nur eine Gelbfieberimpfung wünschen, benötigen Sie diese Formular nicht)

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Die Kosten für die Tauchsportuntersuchungen werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, so dass wir Ihnen diese gemäß der Gebührenordnung für Ärzte privat in Rechnung stellen müssen. Gerne geben wir Ihnen vorab Auskunft über die Kosten. Diese sind abhängig von den notwendigen Untersuchungen (Erstuntersuchung, Alter, etc.).

Informationen bezüglich der Tauchtauglichkeit erhalten sie auch auf der Internetseite der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin. 

bottom of page